Gemeinsamer Fronleichnamsgottesdienst in St. Franziskus

In diesem Jahr feiern wir das Fronleichnamsfest am 15. Juni 2017 um 10:30 Uhr mit allen Kirchengemeinden im Bereich Dortmund-Mitte gemeinsam im Garten des Franziskanerklosters (Franziskanerstr. 1).
Nach dem Gottesdienst besteht bis 14:30 Uhr die Möglichkeit der Begegnung mit allen Gottesdienstbesuchern bei einem Imbiss und Getränken.

Im Rahmen der Eucharistiefeier wird auch das „Starterpaket“ übergeben, welches den offiziellen Auftakt auf dem Weg zum neuen Pastoralen Raum Dortmund Mitte markiert. Es ist ein erster Schritt eines Weges, in dem wir gemeinsam eine Vision der zukünftigen Gestalt der Kirche in Dortmund entwickeln werden und der ca. 2½ Jahre andauern wird. Dieser Prozess wird geprägt sein von Unterbrechungen, von genauem Hinschauen, von Herausforderungen und Experimentierfreudigkeit. Am Ende steht dann die Pastoralvereinbarung: Ein tragfähiges Konzept, welches konkrete Schritte in einzelnen pastoralen Feldern benennt.

Am 15. Juni wagen wir also gemeinsam den ersten Schritt. Dass wir ihn an Fronleichnam gehen macht deutlich: Im Zentrum unserer Gemeinde, in der Mitte unseres Nachdenkens und Handelns steht ER – Jesus Christus, mitten in dieser Welt. Er macht uns Mut, uns auf diesen Weg einzulassen.

Sollte es Ihnen vor dem Hintergrund weniger Parkmöglichkeiten am Klostergarten nicht möglich sein, mit öffentlichen Verkehrsmitteln, einem Taxi oder einer Fahrgemeinschaft zum Gottesdienst zu kommen, bitten wir Sie, dass Sie sich im Pfarrbüro melden. Bitte geben Sie dort Ihren Namen, Adresse und Telefonnummer an sowie ob Sie direkt nach dem Gottesdienst oder erst um 14:00 Uhr zu Ihrer Wohnung zurückgebracht werden möchten. Wir werden einen Fahrdienst organisieren und uns telefonisch bei Ihnen melden.

Wir freuen uns, wenn viele Interessierte zum gemeinsamen Fronleichnamsgottesdienst kommen und die Möglichkeit der Begegnung mit den Mitchristen aus den anderen Gemeinden nach dem Gottesdienst bei einem Imbiss und Getränken nutzen. Wir laden Sie ganz herzlich ein.

Ihr Pfarrgemeinderat