Gedenkfeier am Mahnmal an der Ruhrallee

Mahnmal an der Ruhrallee

Mahnmal an der Ruhrallee, Foto: Rudolf Möller

Am Sonntag, dem 29. April, wollen wir  um 11.30 Uhr am Mahnmal an der Ruhrallee (neben dem ADAC-Häuschen) der Deportation und Ermordung von 791 jüdischen Mitbürgerinnen und Mitbürgern 1942 in den Lagern Bełżec und Sobibór gedenken.

Unser jährliches Erinnern, zusammen mit unseren Nachbarn aus der der Paul-Gerhard-Gemeinde und der SELK, mit Vertretern von Parteien und engagierten BVB-Fans, ist ein wichtiger Beitrag gegen das Vergessen und Ausdruck für das tief empfundene Mitgefühl für die Opfer.

Es ist auch ein wichtiger Beitrag zu unserer heutigen Demokratie, die sich von den menschenrechtsverachtenden Handlungen des Unrechtsregimes des Nationalsozialismus distanziert und die Verantwortung und das Bewusstsein für unsere Geschichte wachhält.

Bitte nehmen Sie sich am Sonntag eine halbe Stunde Zeit und unterstützen Sie dieses wichtige Anliegen!