Immer wieder Hoffnung und Zuversicht

35 Jahre Partnerschaft mit der Gemeinde Santa Cristina in São Paulo

Im November 1985 wurde mit dem ersten Besuch von Pastor Hallermann in der Gemeinde Santa Cristina die Gemeindepartnerschaft mit unserer Bonifatius-Gemeinde besiegelt. Seitdem sind viele freundschaftliche Kontakte entstanden und durch gegenseitige Besuche vertieft worden. Im gemeinsamen Glauben verbunden konnten wir uns immer wieder gegenseitig Hoffnung geben darauf, dass eine andere Welt möglich ist. Mit großer Zuversicht haben wir in beiden Gemeinden in den Jahren der Partnerschaft in kleinen konkreten Schritten für mehr Gerechtigkeit  gearbeitet und noch immer gibt es viel zu tun.

Brasilien ist von der Corona-Pandemie in besonderem Maße betroffen. Auch in unserer Partnergemeindesind mehrere engagierte Gemeindemitglieder an Covid-19 gestorben. Zudem wurde gerade in dieser schwierigen Zeit die Unterstützung für bedürftige Familien von der Regierung drastisch gekürzt, während die Preise für Grundnahrungsmittel teilweise auf das Doppelte gestiegen sind. Das trifft die kinderreichen Familien mit geringem Einkommen besonders hart. 50 Familien sind außerdem im letzten Monat  durch einen verheerenden Brand am Rand des Gemeindegebietes obdachlos geworden. Die Gemeinde versucht zu helfen, wo sie kann. Unsere Spenden aus der Aktion „Helfen durch Wandern“ unterstützen dabei, sind aber nur ein kleiner Teil der Mittel, die notwendig wären.

Geplant war eigentlich ein Besuch einer Gruppe aus unserer Gemeinde in der Partnergemeinde  zur gemeinsamen Feier des Jubiläums am Sonntag, den 15. November. Diese Reise konnte nun wegen der Corona Beschränkungen  nicht stattfinden.

Doch „Solidariedade sem fronteiras“ – unser  „Zusammenhalt ohne Grenzen“ überwindet auch diese Schranken.

So freuen wir uns inmitten der schwierigen Lage miteinander über das, was in 35 Jahren an Gutem geschehen ist und sind dankbar für alles gegenseitige Vertrauen, für die Treue zueinander und für die Gemeinschaft auf dem Weg in eine gerechtere Welt.

Wir wollen in diesen Tagen besonders miteinander und füreinander beten und Gott bitten, dass er unser Tun mit seinem Segen begleite.

Angelika Möller              
EINE-WELT-Kreis Santa Cristina