Öffnung des Gemeindehauses

Seit Anfang Juni kann das Gemeindehaus auf Grundlage der aktuellen Coronaschutzverordnung wieder für einzelne Gruppen und Treffen genutzt werden. In gemeinsamer Absprache im Pastoralen Raum und in Verantwortung des Kirchenvorstands, des Pfarrgemeinderates, des Kuratoriums und des Seelsorgeteams sind die Rahmenbedingungen für solche Treffen zusammengestellt worden. Sie sind jetzt für die Zeit nach den Schulferien bis zum 30. September weiter geschrieben worden.

Alle Treffen, die im Gemeindehaus stattfinden, müssen weiterhin bei Reinhilde Kleimann angemeldet werden. Da es noch keinen Präsenzdienst im Gemeindehaus gibt, müssen die Gruppen im Pfarrbüro einen Schlüssel holen und auch die Kenntnisnahme der Rahmenbedingungen unterschreiben.

Da es weiterhin eine Vielzahl von Absagen, Ausfällen und Raumänderungen gibt, bitten wir alle Gruppen, auch die bereits vor der Corona-Zeit angemeldeten Treffen neu anzumelden.

Mit dem Wunsch, dass unser Gemeindeleben auch in der Corona-Zeit wieder lebendig wird und vor allem sicher bleibt, grüßen wir alle im Namen unseres Teams

Reinhilde Kleimann (Kuratorium), Christiane Glasmeyer (PGR), Rudolf Möller (KV), Br. Martin Lütticke (Seelsorger)

Die neuen Rahmenbedingungen finden Sie hier: