TAU-Gottesdienst am 7. Oktober

Liebe Freundinnen und Freunde des Franz von Assisi,

könnt ihr euch noch an euer erstes graues Haar erinnern, an den ersten Anflug von Falten im Gesicht? Benötigt ihr auch schon eine Lesebrille und/oder ein Hörgerät?

Es ist zwecklos, sich gegen das Altwerden zu sträuben. Auch wenn wir es nicht gerne wahrhaben wollen: unser irdisches Leben ist endlich! Vielen fällt es schwer, diese Endlichkeit zu akzeptieren. In unserem nächsten

TAU-Gottesdienst am 7. Oktober um 19.30 Uhr
in der Kirche St. Bonifatius, Bonifatiusstr. 3, 44139 Dortmund

soll uns dieses Thema beschäftigen. Franz von Assisi, dessen Todestag sich am 3. Oktober zum 794. Male jährt, ist uns ein Vorbild in der Annahme der Vergänglichkeit. Er war 100%ig überzeugt, dass der Tod nur einen Übergang (Transit) in eine andere Wirklichkeit darstellt.

Herzliche Einladung! – pace e bene

Elmar Micus