Pastoralvereinbarung nach Paderborn übersandt

Die Pastoralvereinbarung, die Schwerpunkte, Entwicklungslinien und pastorale Maßnahmen im Pastoralen Raum Dortmund-Mitte benennt, ist von den Vorsitzenden der Pfarrgemeinderäte und Kirchenvorstände unterzeichnet und an das Generalvikariat nach Paderborn übermittelt worden. Den Prozess zur Entwicklung dieser Vereinbarung hatte die Steuerungsgruppe 2018 mit den neu gewählten Pfarrgemeinderäten gestartet. Zentral auf diesem Weg waren vier Meilensteinveranstaltungen 2019 zu verschiedenen Themen, die sich am Zukunftsbild des Erzbistums orientierten. Die Pastoralvereinbarung ist grundgelegt in den hier gewonnenen Erkenntnissen und den intensiven Auseinandersetzungen im Anschluss in den Gremien. Sie soll noch vor den PGR- und KV-Wahlen im November von Erzbischof Hans-Josef Becker unterschrieben und dann veröffentlicht und in Kraft gesetzt werden.