Cantico

Cantico Logo

Die Musikgruppe CANTICO wurde im Jahr 2005 gegründet. Sie widmet sich vor allem dem geistlichen Lied. Heilende meditative Gesänge (vornehmlich aus den Gemeinschaften von Taizé und Iona), das Neue Geistliche Lied und Gospels gehören zu ihrem Repertoire. Sie gestaltet meditative Gottesdienste („Taizé-Gebete“, „Gebet vor dem Kreuz“, „Nacht der Lichter“) und kreative Liturgien (Tagzeitenliturgien; Agape-Feier, Feier der Schöpfung, Feier der Stille, Heilungsfeier, Feier der Lebensgaben Gottes, Friedensgebet) und abendfüllende Feiern (z.B. „Nacht der spirituellen Lieder“). Sie hat schon bei den Evangelischen Kirchentagen in Hamburg und Dresden, beim Interreligiösen Gebet in Dortmund, bei „KLANGVOKAL-dem Fest der Chöre“ und bei der „Nacht der offenen Kirchen in Dortmund“ mitgewirkt. In jedem zweiten Jahr fährt sie in der Osterwoche zur Gemeinschaft nach Taizé. Sie ist eine Gruppe der KATHOLISCHEN BONIFATIUSGEMEINDE und begleitet dort verschiedene Gottesdienste. Zum „Stamm“ der Gruppe gehören zurzeit ca. 4 Instrumentalistinnen und ca. 20 Sänger/innen. Die Gruppe arbeitet und probt projektbezogen; d.h. sie konzentriert sich auf zeitlich begrenzte Projekte. Sie probt normalerweise dienstags um 19.30 h im Gemeindehaus der Katholischen Bonifatius-Gemeinde, Bonifatiusstraße 3, Dortmund. Neue Mitglieder (Sänger/innen und InstrumentalistInnen (Geige, Bratsche, Cello, Flöte, Klarinette, Fagott, Saxofon usw.) sind herzlich willkommen. Leiter der Gruppe ist seit ihrer Gründung Georg Borgschulte, der als Theologe, Pädagoge und Musiker noch 4 weitere Musikgruppen gegründet hat. Mit seinen verschiedenen Ensembles hat er unzählige Gottesdienste gestaltet, viele Geistliche Konzerte gegeben und religiöse Musicals, Singspiele und Theaterstücke produziert. Die größten Produktionen waren: das Webber-Musical „Josef und seine Brüder“, das Dan-Goggin-Musical „Non(n)sense“ zusammen mit einer Abiturklasse des Mallinckrodt-Gymnasiums in Dortmund, das Flower-Power-Musical „GODSPELL“ von S. Schwartz, eine aktualisierte Fassung des alten Musical-Klassikers „OLIVER“, die Musicals „Kinder aus Eden“, „Die Schrift an der Wand“ und „HONK!“, schließlich ein Musiktheaterstück über Sophie Scholl: „Ich würde es genau so wieder machen!“

Wer an den Projekten und den dazugehörigen verpflichtenden Proben teilnehmen möchte, möge sich bei Georg Borgschulte melden.