Kirchenvorstand

Kirchenvorstand
Kirchenvorstand

Der Kirchenvorstand ist eines der beiden wichtigen Gremien – neben dem Pfarrgemeinderat – das die Arbeit in der Gemeinde durch seine Mitglieder selbst verwaltet und mitbestimmt. Der Kirchenvorstand wird – bis auf den Pfarrer als Vorsitzenden – direkt von den Gemeindemitgliedern gewählt für eine Wahlperiode von sechs Jahren, wobei alle drei Jahre die Hälfte der Mitglieder ausscheidet bzw. zur Neuwahl ansteht. Aufgabe des Kirchenvorstands ist die Verwaltung des Vermögens der Kirchengemeinde; er dient so zur Erfüllung ihrer seelsorglichen und karitativen Aufgaben. Der Kirchenvorstand St. Bonifatius besteht aus dem leitenden Pfarrer, Pastor Dr. Bernward Hallermann, dem Stellvertreter Tobias Teepe und weiteren elf Frauen und Männern aus unserer Gemeinde. Der Kirchenvorstand ist verantwortlich für:

  • die Haushalte der Gemeinde und ihre Einrichtungen,
  • Personalangelegenheiten,
  • Finanzierung und Durchführung von Bau- und Investitionsmaßnahmen.

Fachliche Unterstützung erfährt der Kirchenvorstand durch den Gemeindeverband Kath. Kirchengemeinden und durch das Erzbistum Paderborn.

Was darf die Gemeinde von ihrem Kirchenvorstand erwarten?

  • Aktive Mitsorge und Mitarbeit für unsere Einrichtungen:
    Kirche, Pfarr- und Gemeindehaus, Jugendtreff (Kleine offene Tür) und Kindergarten, sowie für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Kirchengemeinde
  • Selbständige wirtschaftliche Verwaltung, auch in einem zu gründenden Pastoralverbund
  • Unterstützung der Arbeit unserer Seelsorger und deren Entlastung von Verwaltungsaufgaben
  • Engagement für die ganze Wahlperiode.

Dafür steht Ihr Kirchenvorstand mit gutem Sachverstand in Finanz- und Rechtsfragen, in Immobilienverwaltung und moderner Kommunikationstechnik, in Personalführung und pastoraler Mitverantwortung.

Unsere Bonifatiusgemeinde liegt uns am Herzen!

Wir haben uns in ihren Dienst gestellt.