Aktuelles aus der Gemeinde

Einladung zum Familiengottesdienst

Familiengottesdienst am Karnevalssonntag

Herzliche Einladung zum Familiengottesdienst am Karnevalssonntag, 26.02.2017 um 11.30 Uhr.
Thema: FREU DICH AM AUGENBLICK
Wer möchte, kann im Karnevalskostüm kommen!

Apfel

Frühschichten in der Fastenzeit

Alles hat seine Zeit – oder – Hetz mal den Apfel reif!
Ein Jegliches hat seine Zeit, und alles Vorhaben unter dem Himmel hat seine Stunde. Die Zeit liegt in Gottes Hand, und wir sollten uns diese Zeit nehmen.

Umbau des Kindergartens

Aus dem Kindergarten St. Bonifatius wird eine Kindertageseinrichtung nach den modernsten Standards.
Nicht nur der äußere Eindruck, sondern auch das pädagogische Angebot wird sich zum 1. August 2017 verändern.
Weitere Informationen können Sie der aktualisierten Internetseite der Kindertageseinrichtung entnehmen.

Br. Martin und Br. René

Vorstellung von Br. Martin und Br. René

Am vergangenen Wochenende haben sich Br. Martin und Br. René als neue Seelsorger in der St. Bonifatiusgemeinde vorgestellt.
Br. Martin wird nach Möglichkeit einmal in der Woche in seinem Büro im Pfarrhaus St. Bonifatius zu erreichen sein, in der Regel am Donnerstagvormittag.

Weiberfastnacht

Weiberfastnacht mit den „Boni-Weibern“!

Es ist bald wieder soweit!

Am 23.02.2017, ab 18.11 Uhr, darf wieder im Gemeindehaus der St.Bonifatius Gemeinde Dortmund-Mitte geschunkelt, gesungen und getanzt werden.

Die Boni-Weiber haben ein spektakuläres Programm vorbereitet.
Essen und Getränke werden angeboten.
Einlaß ist um 17.00 Uhr.
Beginn ist um 18.11 Uhr.
Der Kartenvorverkauf beginnt am 23.01.2017.

Die Karten können im Pfarrbüro der St. Bonifatius Gemeinde zu den gewohnten Öffnungszeiten für 5,50 Euro gekauft werden.

Patronatsfest der kfd

Patronatsfest der kfd

Eindrucksvoll zogen die kfd-Frauen beim Patronatsfest und Mariä Lichtmess vom Taufbrunnen mit  leuchtenden Kerzen zur mit Blumen geschmückten Altartreppe.
Bruder Martin empfing sie
dort. Licht als Verbindung der Menschen.
Die Gestaltung der Feier wurde von den Frauen des Liturgie-Kreises und den Frauen der kfd übernommen.
Anschliessend wurde noch auf eine geselliges Beisammensein in das Gemeindehaus eingeladen.
Bruder Martin wurde von Christiane Glasmeyer aus dem kfd-Vorstandsteam herzlichst empfangen.

Weltgebetstag der Frauen

Dieses Jahr, am 03.03.2017, laden die Frauen aus der ev. Paul-Gerhardt-Gemeinde uns ein, bei ihnen gemeinsam den Weltgebetstag der Frauen zu feiern.

Wir treffen uns am 03.03.2017 um 15.00 Uhr im großen Gemeindesaal der ev. Paul-Gerhardt-Gemeinde, Markgrafenstr. 121, zu einem Kaffeetrinken.
Um 17.00 Uhr feiern wir Gottesdienst in der ev. Paul-Gerhardt-Kirche.
Ab 18.30 Uhr Treffen der Frauen im Verbindungsbau der ev. Paul-Gerhardt-Kirche.

Liebe Gemeindemitglieder

Liebe Gemeindemitglieder in St. Bonifatius,
liebe Schwestern und Brüder,

an diesem Wochenende werden wir – Br. Martin Lütticke und Br. René Walke – zum ersten Mal mit Ihnen die Gottesdienste feiern.

Wir tun das gemeinsam mit Propst Andreas Coersmeier, dem Leiter des Pastoralen Raumes Dortmund-Mitte und Pfarrverwalter von St. Bonifatius.

Wir freuen uns darauf, in Zukunft in der Seelsorge der Gemeinde St. Bonifatius tätig zu sein. Wie das genau aussehen wird, wissen wir selber noch nicht genau. Wir werden es miteinander herausfinden und mit vielen Menschen, die sich in St. Bonifatius einbringen und der Gemeinde ein lebendiges Gesicht geben, gemeinsame Wege in die Zukunft gehen.

Wir werden die priesterlichen Dienste in der Feier der Eucharistie und der Sakramente gestalten und Ansprechpartner für Menschen und Gruppen sein.

Das Pfarrbüro und der Pfarrgemeinderat sind für uns wichtige Kontaktpunkte.

Wir danken Pastor Bernward Hallermann für die freundliche Übergabe. Er geht nach vielen Jahren des Engagements in St. Bonifatius in den wohlverdienten Ruhestand und bleibt der Gemeinde weiterhin als Subsidiar erhalten.

Wir freuen uns, Sie kennenzulernen.

Br. Martin und Br. René

Jumelage

Tag der deutsch-französischen Freundschaft

Sonntag ist Tag der deutsch-französischen Freundschaft!

Der 22. Januar gilt als Tag der deutsch-französischen Freundschaft. Vor 54 Jahren besiegelten Bundeskanzler Adenauer und Staatspräsident de Gaulle den sogenannten Élysée-Vertrag, der die Aussöhnung und die Freundschaft unserer beiden Völker zum Ziel hatte. Im selben Jahr besuchte uns erstmalig eine Gruppe aus der französischen Gemeinde St. Ludwig in Besançon.

Wir blicken dankbar auf die Jumelage mit unserer Partnergemeinde zurück, die bis heute lebendig ist und hoffen, dass wir ein spürbares Zeichen gegen Nationalismus, Europaskepsis und Terrorismus setzen können.

Weiter Informationen zur Jumelage gibt es auf der Seite des Besançon-Kreises.