Autor: St. Bonifatius Dortmund-Mitte

Chorkonzert „Music Through The Ages“

Am Samstag, 25. Mai 2024 laden wir um 16:00 Uhr zum Chorkonzert mit dem Kammerchor Total Vokal, unter der Leitung von Juliano Suzuki und dem Gastchor Wolverhampton Chamber Choir aus England, unter der Leitung von Geoffrey Weaver ein.
Unter dem Thema „Music Through The Ages“ werden Sie Lieder aus dem Fundus sowohl der englischen als auch der deutschen Vokal- und Chormusik hören können.
Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Ausbildung für die Leitung von Wort-Gottes-Feiern

Sie beten gern in Gemeinschaft? Ihnen ist es wichtig, dass auch in Ihrer Kirche Gottesdienste gefeiert werden? Und Sie können sich vorstellen, diese Gottesdienste zu leiten?
Dann sind Sie richtig in diesem Ausbildungskurs, in dem wir uns nicht nur mit der eigenen Spiritualität und Taufberufung auseinandersetzen, sondern auch in verschiedenen Modulen gemeinsam Kernelemente einer Wort-Gottes-Feier erschließen und ausprobieren.

Kinderkirche im Gemeindehaus

Herzliche Einladung zur Kinderkirche im Gemeindehaus am Pfingstsonntag, 19.05.2024 um 10:30 Uhr (gemeinsamer Messbeginn um 10:30 Uhr in der Kirche) Foto: B. Middelhauve „Jeder hat Talente – Gottes Geist in uns“

Fronleichnam

In diesem Jahr feiern die neun Gemeinden im Pastoralen Raum Dortmund-Mitte Fronleichnam gemeinsam. Beginn ist am Donnerstag, dem 30. Mai um 10.30 Uhr mit der Eucharistiefeier im Garten des Franziskanerklosters (Zugang über Ecke Robert-Kochstraße / Franziskanerstraße). Die Fronleichnamsprozession ist mit zwei Stationen auf dem Ostenfriedhof und dem Berswordtplatz geplant. Im Anschluss ist bei Grillwurst und...

Gedenkstunde am Mahnmal

Am Sonntag, dem 28. April, hat die Bonifatiusgemeinde zusammen mit den evangelischen Nachbargemeinden wieder an die Deportation und Ermordung von 971 jüdischen Menschen durch die Nationalsozialisten im Jahr 1942 erinnert. Rund 70 Teilnehmer haben sich bei sonnigem Wetter am Mahnmal an der Ruhrallee versammelt, um mit Texten, Musik und Gebet der Opfer zu gedenken.

Gedenken an die Deportation jüdischer Menschen 1942

55 Kommunen stellten im März 1942 Deportationslisten zusammen und schickten ihre jüdischen Mitbürgerinnen und Mitbürger ins Sammellager nach Dortmund, zur Turnhalle des Sportvereins Eintracht Dortmund an der heutigen Ruhrallee. Die meisten Menschen erreichten das Lager am 28. April. Am späten Vormittag des 30. April mussten sie unter Bewachung der Gestapo zum Südbahnhof am Heiligen Weg...